• Hanna

Plädoyer für den Urlaub in einem kleinen Campervan

Aktualisiert: 13. Aug 2019




Den ganzen Tag draußen sein, frische Luft atmen. Rasselnde Zikaden, Meeresrauschen, zwitschernde Vögel, Geräusche des Südens, Geräusche des Sommers. Wärme auf der Haut spüren, ins Grün gucken, barfuß laufen. Gemüse auf dem wackligen Tisch schneiden, die Pfanne über dem Gaskocher schwenken. Richtig arbeiten müssen, bis endlich das Essen auf dem Tisch steht. Mit offener Heckklappe schlafen und von Sonnenstrahlen geweckt werden. Sein ganzes Hab und Gut dabei haben, wenn man weiterzieht. Das Leben im Campervan macht Spaß. So einfach ist das.