• Hanna

Amsterdam - Neue Lieblingsorte

Aktualisiert: 14. Jan 2020

Amsterdam ist die interessante Hauptstadt der Niederlande, eine pulsierende Metropole, die trotz Globalisierung und Internationalisierung nicht ihre Beschaulichkeit und ihren Charme verloren hat. Im folgenden Beitrag geht es um einen Besuch des Geländes der ehemaligen NDSM-Werft und das Stadtviertel De Pijp, in dem ihr viele kleine Restaurants und nette Cafés findet.

[enthält unbezahlte Werbung] Jeder Besuch in Amsterdam inspiriert, kein einziger ist langweilig. Stattdessen entdecke ich immer mehr Lieblingsorte - diesmal das Gelände der ehemaligen NDSM-Werft. Ihr könnt gratis mit der Fähre vom Ableger hinter dem Hauptbahnhof übersetzen. Das Gelände beherbergt mehrere Cafés, darunter das Noorderlicht: Hier findet ihr leckeres Essen zu erträglichen Preisen und tolle Vibes, besonders wenn die Sonne scheint und ihr draußen - mit Blick aufs Wasser - sitzen könnt.


Auf dem weitläufigen Gelände findet ihr außerdem das exklusive (und sehr teure) Kranhotel Faralda, von dessen Kranarm Bungeejumps stattfinden. Dahinter steht die im Originalzustand erhaltene, riesige Halle der ehemaligen Werft, in der sich ein Café und verschiedene Ateliers angesiedelt haben. Die Gegend sprüht nur so vor guter Laune, Kreativität und historischem Industrieflair!



Ein zweiter Lieblingsort ist das Stadtviertel De Pijp (Ausstieg an der gleichnamigen Metro-Station): Startet euren Tag mit einem Besuch in der Scandinavian Embassy, einem kleinen Café mit großem Flair. Geht nicht, ohne die megaweichen, megawarmen, megaleckeren Zimtbrötchen probiert zu haben!


Diejenigen von euch,