• Hanna

Marokko - Ganz schön blau. Danke Yves.

Aktualisiert: Jan 14

Du bist auf der Suche nach Reisetipps für Marokko? Dann bist du hier genau richtig. Aber was erwartet dich bei einem Besuch in Marrakesch und welche Orte solltest du dir dort unbedingt anschauen? Antworten auf diese und andere Fragen findet ihr im folgenden Beitrag.


Marrakesch ist eine unglaublich interessante Stadt: Sie ist lebendig, ursprünglich und vielfältig. Du wirst hier keine herausgeputzten, hochglanzpolierten Hochhäuser finden, sondern niedrige, mit Lehm verputzte Häuserfassaden, enge Gassen und einen Souk, der so groß und wuselig ist, dass nur Google Maps dich vor dem Verlaufen bewahren kann. Zum ersten Mal in meinem Leben sehe ich hier Schlangenbeschwörer! Natürlich wird man als Tourist in der Altstadt von den Händlern angequatscht; alles in allem hält es sich aber wirklich in Grenzen. Wenn man freundlich ist, sind die Menschen auch freundlich.


Sehenswert ist neben der Altstadt von Marrakesch auch der Jardin Majorelle, der Garten des Modedesigners Yves Saint Laurent. Sein ehemaliges Studio und Wohnhaus mit angrenzenden Gärten liegt nur einen kurzen Fußmarsch außerhalb der Altstadt. Auf dem Weg dorthin kannst du dir einen frisch gepressten Orangensaft auf der Straße kaufen.


Nach kurzem Warten in der Schlange am Einlass betrittst du eine andere Welt, es ist eine grüne Oase. Hier teilen sich bis zu 300 verschiedene Pflanzen mit ungefähr genau so vielen Touristen den begrenzten Raum - diese Zahl ist nur geschätzt - es war jedenfalls sehr voll. Dennoch ist der Garten sehenswert: Du kannst hier verschiedene Bambusarten, Kakteen, Palmen, Wasserlilien und andere Pflanzen entdecken.


Der in Algerien geborene Yves Saint Laurent besuchte den Garten gemeinsam mit seinem Lebensgefährten und späteren Ehepartner Pierre Bergé erstmals in den 60er Jahren; damals gehörte der Garten noch dem Maler Jacques Majorelle, der die Gebäude hatte bauen lassen und die meisten der Pflanzen dort gepflanzt hatte. Als Yves Saint Laurent den Garten 1980 schließlich kaufte, rettete er ihn davor, Teil eines riesigen Hotelkomplexes zu werden.


Es macht Spaß, durch den hübschen Garten zu flanieren und den ein oder anderen Fotografen mit Model zu beobachten, die die unglaublich kraftvollen Farben für ihre Kunst nutzen. Du wirst hier auch das berühmte Yves Saint Laurent-Blau entdecken, das wirklich wunderschön ist!


Finde auch heraus, wo du in Marokko surfen lernen kannst und was sechs Deutschen im Gerberviertel von Marrakesch passierte!

0 Ansichten